Drucken
Fernweh

"Namasteeeeee" in India!

Eva-Maria Klett (27) aus München hat mit ESL Sprachreisen Indien erkundet. Bei uns erzählt sie von ihren Erfahrungen auf dem Subkontinent.

Englisch lernen auf dem Elefantenrücken

Reisebericht "Indien"
Machts wie Eva-Maria und erkundet Indien. © privat

Sprachunterricht und Erlebnisreise kombiniert

Mit dem Programm "English on the Road in India" kombiniert der Sprachreiseanbieter ESL ein exotisches Reiseerlebnis nach Indien mit einem Sprachkurs. Das Angebot aus einem Englischkurs in der Metropole Neu-Delhi und einer geführten Tour durch den eindrucksvollen Norden des Subkontinents ist in Deutschland bislang einzigartig. 

Die Reisen richten sich an 20- bis 30-Jährige. Je nach Englisch-Niveau sind Intensität und Kursdauer frei wählbar, Minimum ist ein einwöchiger Standardkurs mit drei Stunden Englischunterricht pro Tag. In Kleingruppen von maximal 14 Sprachschülern trainieren junge Menschen aus aller Welt gemeinsam in einer renommierten Sprachschule in Neu-Delhi englische Grammatik und Wortschatz. Den Beginn des Englischkurses kann jeder Teilnehmer selbst bestimmen, lediglich die Starttermine der Touren stehen fest.

Exotische Städte und einmalige Landschaften erkunden

Um den Sprachunterricht aktiv und abwechslungsreich zu gestalten, brechen die Teilnehmer in Gruppen von Neu-Delhi aus mit einem erfahrenen Guide zu einer sechs- oder neuntägigen Tour auf. Wahlweise geht es quer durch die Wüstenlandschaft von Rajasthan, ein indischer Bundesstaat im Nordwesten, oder durch die atemberaubende Natur der Himalaya-Region im Norden Indiens.

Besondere Highlights sind die Pilgerstätte Haridwar am Ganges, der goldene Tempel von Amritsar und das am Fuße des Himalaya gelegene Rishikesh, die Welt-Yoga-Hauptstadt. Zur Fortbewegung dienen neben dem Reisebus auch ganz traditionelle Transportmittel wie Elefanten oder Kamele.

Wohnen bei Gastfamilien oder im Apartment

Um noch tiefer in den indischen Alltag einzutauchen, können die Sprachschüler zusätzlich Hindi-Kurse belegen. Für eine authentische Indienerfahrung gehört auch die entsprechende Unterbringung. Daher organisiert ESL die Unterkunft in einer indischen Gastfamilie, die englisch spricht. Alternativ vermitteln sie komplett möblierte Apartments nahe der Sprachschule sowie saubere und gute Low-Budget-Unterkünfte. Interessierte finden alle notwendigen Informationen zu Preisen und Terminen online


März bis November, bundesweit 17 Städte

Die jobmesse deutschland tour

Recruitingreise durch 17 bundesdeutsche Städte - Zielgruppe sind Professionals, Wechselwillige, Wiedereinsteiger, Existenzgründer, Weiterbildungsinter...

24. und 25. April 2014 in München und Ingolstadt

TRACTION 2014 – Studierende erproben Logistik-Beratung eines führenden Automobilherstellers

The Boston Consulting Group (BCG) lädt Ingenieure und Wirtschaftsingenieure am 24. und 25. April 2014 zum Strategieworkshop "TRACTION 2014" nach Münch...

15. bis 18. Mai in Budapest

Horizon 2014

Studenten entwickeln beim Workshop mit McKinsey in Budabpest IT-Lösungen für eine internationale Unternehmensfusion – Bewerbungen bis zum 23. März mög...

15. und 16. Mai 2014 in Bayreuth

6. Bayreuther Ökonomiekongress

Am 15. und 16. Mai 2014 findet der 6. Bayreuther Ökonomiekongress auf dem Campus der Universität statt – die mittlerweile größte Wirtschaftskonferenz ...

24. Mai 2014 in Bonn

women&work 2014 – das Karriere-Highlight für Frauen

Knapp 100 Aussteller – darunter Adecco, accenture, adidas Group, BASF, Bayer, GE, Siemens oder ThyssenKrupp – präsentieren sich am 24. Mai von 10:00 b...


Serie: 21 Fragen

Menschen des 21. Jahrhunderts:
Hans Weingartner, der Minimalist

21 Fragen an:

Von der Neurochirurgie zum Film. Geht nicht? Geht doch! Den 1970 geborenen Vorarlberger Hans Weingartner zog es nach seinem Studium der Physik und der Neurowissenschaften in Wien und Berlin an die KHM in Köln. 2001 legte Weingartner, der sowohl Drehbuchautor, Produzent und Regisseur ist, mit seinem Debütfilm "Das weisse Rauschen" vor und feierte seinen endgültigen Durchbruch 2004 mit seinem globalisierungskritischen Film "Die fetten Jahre sind vorbei". Mitte November 2007 lief Weingartners Film "Free Rainer" mit Moritz Bleibtreu in den deutschen Kinos.


Die Berufseinsteigerfrage

Ist spezielle Frauenförderung eigentlich gerecht?

Die Berufseinsteigerfrage:

Stefan T. (27) aus Frankfurt am Main. schreibt uns: “Ich arbeite in einer Unternehmensberatung als Junior Berater. Mir und meinen männlichen Kollegen fällt deutlich auf, dass die weiblichen Beraterinnen von den Vorgesetzten klar bevorzugt werden. Neulich hat ein Partner dies offen damit begründet, dass es für die Firma viel schwieriger sei, Beraterinnen zu gewinnen und vor allem zu halten als männliche Berater und man von daher auch zu mehr Zugeständnissen bereit sei. Für die Kolleginnen gibt es beispielsweise spezielle Rhetorikschulungen, an denen Männer nicht teilnehmen dürfen. Ich finde dieses Vorgehen nicht in Ordnung. Meine Kollegen raten mir aber von einer Beschwerde ab, da ich sonst schnell als Mimose oder Querulant dastehen würde. Muss man als Mann eine solche Zurücksetzung einfach runterschlucken, weil Frauen es lange schwerer im Beruf hatten?"


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Was machen eigentlich verschleppte Ameisen?

Studenten fragen Professoren: Alltagsrätsel

Ameisennapping. Man kennt das: Du liegst irgendwo im lauschigen Grünen beim Picknick und später zuhause merkst du, dass du einen blinden Ameisenpassagier nach Hause mitgenommen hast.



Jobbox
Job suchen
und bewerben!

Was?
Wo?
Umkreis
Position
studentische Nebenjob
Auszubildender
Einsteiger, Trainee, Volontär
Praktikant
Werkstudent, Diplomand