Drucken
Populäres Sachbuch

Zeitreise in die 80er

'Aber so unglaublich prägend sich Punk auf den Einzelnen ausgewirkt hat [...], war es auf Dauer einfach keine tragfähige Haltung - und geradezu hinderlich bei der Aufgabe, so etwas wie ein nachhaltiges Lebenskonzept, eine Art Weg zu finden.'

Rezension "Verschwende deine Jugend"

Bereits im Jahre 2001 erschien die erste Auflage von 'Verschwende Deine Jugend', bei der aktuellen Suhrkamp-Veröffentlichung handelt es sich um eine erweiterte Neuausgabe. 

Der Journalist Jürgen Teipel hat hierfür über 3 Jahre hinweg mit 100 Interview-Partnern gesprochen, was in über 1.000 Interview-Stunden und 1.200 Interview-Seiten resultierte und zu einem zusammenhängenden Text zusammengestellt wurde. Zu Wort kommen namhafte Vertreter der deutschen Punk- und New Wave-Kultur, zum Beispiel Ben Becker, Gabi Delgado (DAF), Campino (Die Toten Hosen), Tommi Stumpf (KFC) und Blixa Bargeld (Einstürzende Neubauten). Neben zahlreichen Fotos findet sich zudem ein Anhang mit biografischen Notizen zu den erwähnten Künstlern sowie eine Zeittafel. 

Mein Eindruck: 

In meiner Jugend war ich selbst Mitglied der 'alternativen Szene' und hatte Freunde in der Punk-, in der New Wave- und in der Gothic-Szene. 'Verschwende Deine Jugend' hat mich somit sehr viel an meine eigene Jugend und an Dinge erinnert, die mich geprägt haben. Aus diesem Grunde fand ich die Lektüre sehr spannend und sehr relevant. Die einzelnen Kommentare der Interview-Partner sind so authentisch, so ehrlich und so erbarmungslos offen, dass man auch als Nicht-Beteiligter einen sehr guten Einblick in die Anfänge der deutschen Punk- und New Wave-Bewegung erhält, dass man gängige Überzeugungen und Einstellungen nahe gebracht bekommt, dass man politische Hintergründe einordnen und verstehen kann. Insgesamt fand ich die Schilderungen jedoch oft zu detailliert, meiner Meinung nach hätten dem Buch einige Kürzungen gut getan. Bei den Abbildungen hätte ich mir außerdem zumindest eine kurze Legende gewünscht, in der man erfährt, wann und wo das Foto entstanden und wer abgebildet ist. 

Mein Resümee: 

Bietet einen spannenden Einblick und Hintergrundinformationen zur deutschen Punk- und New Wave-Bewegung, ist für meine Begriffe jedoch etwas zu ausufernd und repetitiv. 

Romy H. (academicworld.net-Userin)

Jürgen Teipel. Verschwende deine Jugend
16,99 Euro. Suhrkamp

  

März bis November, bundesweit 17 Städte

Die jobmesse deutschland tour

Recruitingreise durch 17 bundesdeutsche Städte - Zielgruppe sind Professionals, Wechselwillige, Wiedereinsteiger, Existenzgründer, Weiterbildungsinter...

24. und 25. April 2014 in München und Ingolstadt

TRACTION 2014 – Studierende erproben Logistik-Beratung eines führenden Automobilherstellers

The Boston Consulting Group (BCG) lädt Ingenieure und Wirtschaftsingenieure am 24. und 25. April 2014 zum Strategieworkshop "TRACTION 2014" nach Münch...

15. bis 18. Mai in Budapest

Horizon 2014

Studenten entwickeln beim Workshop mit McKinsey in Budabpest IT-Lösungen für eine internationale Unternehmensfusion – Bewerbungen bis zum 23. März mög...

15. und 16. Mai 2014 in Bayreuth

6. Bayreuther Ökonomiekongress

Am 15. und 16. Mai 2014 findet der 6. Bayreuther Ökonomiekongress auf dem Campus der Universität statt – die mittlerweile größte Wirtschaftskonferenz ...

24. Mai 2014 in Bonn

women&work 2014 – das Karriere-Highlight für Frauen

Knapp 100 Aussteller – darunter Adecco, accenture, adidas Group, BASF, Bayer, GE, Siemens oder ThyssenKrupp – präsentieren sich am 24. Mai von 10:00 b...


Serie: 21 Fragen

Menschen des 21. Jahrhunderts:
Giovanni di Lorenzo, der sanfte Intellektuelle

21 Fragen an:

Der deutsch-italienische Journalist ist Chefredakteur der Wochenzeitung „Die Zeit”, Mitherausgeber des „Berliner Tagesspiegel” und Moderator der Talkshow „3 nach 9” bei Radio Bremen.


Die Berufseinsteigerfrage

Frage: Wie halte ich es mit der Frage nach dem Gehalt?

Bewerbung & Berufseinstieg, Die Berufseinsteigerfrage:

Hans Peter B. will's wissen: "Bei manchen Bewerbungen muss man eine Gehaltsvorstellung angeben, zuweilen wird man auch im Bewerbungsgespräch danach gefragt. Was soll man da sagen? Soll man sich nach irgendwelchen Gehaltstabellen orientieren? Und ist das Ganze verlässlich? Also: Wie halte ich es mit der Gehaltsfrage? "


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Wie viel Schlaf brauche ich eigentlich?

Studenten fragen Professoren: Alltagsfragen

  



Jobbox
Job suchen
und bewerben!

Was?
Wo?
Umkreis
Position
studentische Nebenjob
Auszubildender
Einsteiger, Trainee, Volontär
Praktikant
Werkstudent, Diplomand