Drucken
Studentische Gruppen

Vom Hörsaal in den Anzug

Die älteste Deutsche Studentische Unternehmensberatung Junior Comtec Darmstadt e.V. feiert ihr 25-jähriges Bestehen.

Das Darmstädter Erfolgsmodell schreibt Geschichte: Nach einem Vierteljahrhundert ist die Studentische Unternehmensberatung Junior Comtec Darmstadt e.V. die erste in Deutschland, welche auf ihr 25-jähriges Bestehen anstoßen kann.

Lang lang ist es her ...

Begonnen hat die Geschichte von Junior Comtec damit, dass ein Student des Wirtschaftsingenieurwesens an der TU Darmstadt nach einem Auslandsaufenthalt in Frankreich von der Idee der Studentischen Unternehmensberatung so beeindruckt war, dass er zusammen mit sechs Kommilitonen den Verein Junior Comtec Darmstadt e.V. gründete. Mittlerweile können über 600 Projekte verzeichnet werden, welche mit Kunden aus den verschiedensten Branchen und Tätigkeitsbereichen erfolgreich durchgeführt wurden.

Die Studentische Unternehmensberatung wird insbesondere dadurch ausgezeichnet, dass die Jungberater zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis qualitativ hochwertige Dienstleistungen für ihre Kunden anbieten und keinesfalls den Vergleich mit hauptberuflichen Beratungen scheuen müssen.

Bunte Mischung

Junior Comtec setzt sich derzeit aus etwa 60 Studenten verschiedener Fachrichtungen zusammen: Wirtschaftsingenieure, Maschinenbauer, Elektrotechniker, Psychologen und Soziologen verwirklichen gemeinsam in kleinen Projektteams den Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis und entwickeln so für den Kunden eine auf sie zugeschnittene Lösung. Die Studentische Unternehmensberatung kann bereits ein Drittel der DAX 30 Unternehmen zu ihren bisherigen Kunden zählen; eine große Anzahl ihrer Kunden sind jedoch auch kleine und mittelständische Unternehmen. Als Beweis für das hohe Qualitätsbewusstsein hat sich Junior Comtec im August vergangenen Jahres nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifizieren lassen und gehört somit auch im Bereich der Qualitätssicherung zu den Vorreitern unter den Studentischen Unternehmensberatungen.

Die Vorfreude ist riesig

Die im Juni anstehende 25-jährige Jubiläumsfeier wird bereits mit großer Vorfreude erwartet. „Ich schaue dem Event mit großer Freude entgegen“, sagt Martin Freudenberg, Gründungsmitglied von Junior Comtec und Geschäftsführer der Paul Ernst Maschinenfabrik GmbH sowie Jumag Dampferzeuger GmbH. „Es ist schön alte Leute wiederzusehen und neue zu treffen“, fügt er hinzu.

Die geladenen Gäste, welche sich neben den Studentischen Beratern selbst aus ehemaligen Vereinsmitgliedern sowie Unternehmensvertretern zusammensetzen, erwartet ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Zusammen mit den Teilnehmern der Feierlichkeiten möchten die Jungberater die 25-jährige Erfolgsgeschichte Revue passieren lassen und gespannt auf die kommenden Jahre blicken, in denen sie neue und bestehende Kunden von der Idee der Studentischen Unternehmensberatung überzeugen möchten.

Mehr zu Junior Comtec unter: http://www.junior-comtec.de/home/




Die Berufseinsteigerfrage

Wie geht man als Chef mit Mobbing um?

Die Berufseinsteigerfrage:

“Nach einem Traineeprogramm bin ich seit 10 Monaten in leitender Position in einem Industrieunternehmen. Ich habe promoviert und halte mich für überdurchschnittlich qualifiziert. Mit Teamarbeit in einem überwiegend akademischem Umfeld hatte ich noch nie Probleme. In meinem Team, welches aus 22 Mitarbeitern besteht, gibt es aber gerade auf der niedrigsten Hierarchieebene Mitarbeiter, die meinen Anweisungen nicht folgen und an jeder Stelle boykottieren. Die Respektlosigkeit, mit der ich dabei konfrontiert werde, ist vollkommen neu für mich. Die Rüpelhaftigkeit, mit der mir mitgeteilt wird, man sei sowieso unkündbar und ich solle mir ‘die Sekräterinnenbande’ besser nicht zum Feind machen, macht mich sprachlos. Wie soll ich mit dieser Form des Vorgesetzten-Mobbings umgehen?“ Philip S. (29) aus Mannheim


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren