Drucken
Zeitgenössische Literatur

Verlust und Hoffnung

Robin Black hat in über acht Jahren zehn Erzählungen geschaffen, die nun in dem Buch "Wenn ich Sie liebte, würde ich Ihnen die Wahrheit sagen" veröffentlicht. Zehn kurze Texte, das klingt erst einmal nicht viel, aber diese wenigen Geschichten sind erzählerisch so dicht und von solcher Wucht, dass es auch zehn Romane hätten werden können.

Verlust und Hoffnung

Hinfallen und trotzdem …

Robin Blacks Geschichten erzählen vom Verlust, vom Tod, von gescheiterten Beziehungen und Existenzen. Dabei gelingt es der Autorin, den Leser nachdenklich, aber nicht verzweifelt zurückzulassen, denn egal ob Ehen scheitern, Partner sterben oder Identitäten verloren gehen, immer glimmt immer Hintergrund ein starker Hoffnungsfunke weiter. In wenigen Seiten entfaltet Black Schicksale, die einem Nahe gehen, spannt Handlungsbögen, die beeindrucken.

… wieder aufstehen

Die heile, freundlich Welt, die das rosarote Cover von Robin Blacks Buch vermeintlich verspricht, wird in den Geschichten teils deutlich, teils subtil unterlaufen. Die Schicksalsschläge, die ihre Charaktere heimsuchen, bestimmen deren Dasein oft ein Leben lang. Da ist nichts mit heiler Welt. Und trotzdem sind es Geschichten voller Kraft und Hoffnung, die zeigen, dass es meist die Liebe ist, die die Menschen einen Neuanfang wagen lässt, auch wenn es längst zu spät scheint.

Gisela Stummer (academicworld.net)

Robin Black. Wenn ich Sie liebte, würde ich Ihnen die Wahrheit sagen
19,99 Euro. Luchterhand Literaturverlag




Die Berufseinsteigerfrage

Frage: Wie halte ich es mit der Frage nach dem Gehalt?

Bewerbung & Berufseinstieg, Die Berufseinsteigerfrage:

Hans Peter B. will's wissen: "Bei manchen Bewerbungen muss man eine Gehaltsvorstellung angeben, zuweilen wird man auch im Bewerbungsgespräch danach gefragt. Was soll man da sagen? Soll man sich nach irgendwelchen Gehaltstabellen orientieren? Und ist das Ganze verlässlich? Also: Wie halte ich es mit der Gehaltsfrage? "


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Was machen eigentlich verschleppte Ameisen?

Studenten fragen Professoren: Alltagsrätsel

Ameisennapping. Man kennt das: Du liegst irgendwo im lauschigen Grünen beim Picknick und später zuhause merkst du, dass du einen blinden Ameisenpassagier nach Hause mitgenommen hast.