Drucken
Abiturienten

SRH FernHochschule Riedlingen.

Flexibel studieren nach dem Riedlinger Modell.

Konzept

Verwaltungssitz der SRH FernHochschule in Riedlingen

Die SRH FernHochschule Riedlingen als staatlich anerkannte private Hochschule vermittelt in ihren Studiengängen Schlüsselqualifikationen und anwendungsorientiertes Wissen auf hohem akademischem Niveau. Markenzeichen der Hochschule ist das flexible Studienmodell, das den erfolgreichen Abschluss eines akademischen Studiums in fast allen Lebenslagen ermöglicht. Sei es parallel zur Ausbildung, neben der Berufstätigkeit, im Leistungssport oder als Alternative zu einem Präsenzstudium, die Studierenden können lernen, wann und wo sie es wollen.  Bei ihrem Studium werden sie bei Fachfragen individuell durch die  Professoren und bei organisatorischen Fragen durch einen persönlichen Betreuer in der Verwaltung begleitet. Eine im Vergleich sehr hohe Erfolgsquote beim Studienabschluss ist die Folge.

Angebot

Kommilitonen kennenlernen in der Präsenzphase

Das Studienangebot der SRH FernHochschule Riedlingen umfasst die Bachelor-Studiengänge Betriebswirtschaft, Gesundheitsmanagement, Sozialmanagement, Wirtschaftspsychologie, Lebensmittelmanagement und -technologie sowie die Master-Studiengänge Business Administration, Health Care Management, Wirtschaftspsychologie Leadership und Management, Wirtschaftspsychologie & Change Management sowie Corporate Management & Governance. Hinzu kommen im Rahmen der Weiterbildung diverse Kontaktstudienangebote auf akademischem Niveau.

Zahlen und Inhalte

Derzeit werden in den bundesweit zwölf Studienzentren der Hochschule über 2.000 Studierende betreut. Sie kennen keine überfüllte Hörsäle oder lange Wartezeiten in Bibliotheken. Alle Studieninhalte werden in einer bewährten Kombination aus angeleitetem Selbststudium, regelmäßigem Präsenzunterricht in kleinen Gruppen sowie Kommunikation und Online-Vorlesungen auf dem hochschuleigenen eCampus vermittelt. Beim MBA-Studiengang wurde diese Flexibilität zu einem in Deutschland bislang einmaligen  Konzept weiterentwickelt. Hier werden alle Lerninhalte in einem multimedialen Mix aus Videos, Podcasts und Texten aufbereitet und sind mit dem iPad zu bearbeiten, das die Studierenden zu Beginn ihres Studiums erhalten.

Mehr Studieninfos auf www.fh-riedlingen.de

 

 




Die Berufseinsteigerfrage

Wie viel Show-Typ muss man sein, um Karriere zu machen?

Die Berufseinsteigerfrage, Bewerbung & Berufseinstieg:

Malte B. (26) aus Bonn schreibt uns: “Ich bin Ingenieur und arbeite in der Automobilindustrie. Bei aller Bescheidenheit bin ich meinen Traineekollegen fachlich weit überlegen. Ich habe bereits in den ersten Monaten technische Lösungsvorschläge erarbeitet, die direkt umgesetzt worden sind. Da bei uns Teamarbeit großgeschrieben wird, präsentieren wir unsere Arbeiten jedoch immer in der Gruppe. Da ich es unangenehm finde, im Mittelpunkt zu stehen, übernehmen die ‘Show-Typen’ die Präsentation meiner Arbeiten. Leider sammeln sie dann auch die Lorbeeren ein. Reicht nicht die fachliche Kompetenz, muss man auch ein ‘Show-Typ’ sein, um Karriere zu machen? Und wenn ja, wie wird man so?“


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Heute: Warum steht auf Verpackungen immer "kann Spuren von Erdnüssen und anderen Nüssen enthalten"?

Studenten fragen Professoren: Alltagsfragen

Frage: Warum steht auf Verpackungen immer "Kann Spuren von Erdnüssen und anderen Nüssen enthalten"?Antwort: "In der Tat machen sich viele Verbraucher über diesen Hinweis lustig, besonders wenn er auf Lebensmitteln wie Erdbeerjoghurt oder Pizza zu lesen ist. Nicht zu vergessen ist allerdings, dass Erdnüsse und Nüsse bei Allergikern sehr starke Reaktionen auslösen können. Jedes Unternehmen will sich dagegen absichern, obwohl eigentlich nur die Zutaten deklariert werden müssen, die bei der Herstellung eines Lebensmittels verwendet werden. Industrielle Anlagen der Lebensmittelverarbeitung können aber in der Regel nicht so gereinigt werden, dass eine Verschleppung von Inhaltsstoffen von einem auf das andere Produkt völlig ausgeschlossen ist. Bei starken Allergikern reichen kleins...