Drucken
Thriller

Spannende Suche nach der Wahrheit - Die Unzertrennlichen

Eigentlich steht Rechtsmedizinerin Sissi mehr auf Frauen, aber als sie in ihr Heimatdorf zurückkehrt, beginnt sie eine Affäre mit dem Witwer Stefan. Doch der hat ein düsteres Geheimnis ...

Rückkehr in die Vergangenheit

Die Rechtsmedizinerin Sissi kehrt in ihr Heimatdorf zurück, weil  ihr Vater gestorben ist. Dort angekommen, wird sie jedoch von den konventionellen Großeltern und Dorfbewohnern nicht besonders gut aufgenommen – sie wird eher geduldet als willkommen geheißen. Ständig muss sie sich Vorwürfe anhören über ihren Lebensstil und Glauben.

Sissi trifft auf ihren Jugendfreund Stefan, der als Kinderarzt tätig ist. Trotz Sissis lesbischen Neigungen entwickelt sich zwischen den beiden eine kleine Liebelei. Früher einmal war Stefan verheiratet mit Regina, eine reine Perfektion. Sie ist jedoch schon lange verstorben. Bei einem Ausflug auf die Insel Procida vor Neapel ertrank sie im Meer. Aber ihre Leiche wurde nie gefunden.

Als Sissi eines Nachts bei Stefan übernachtet, entdeckt sie in einem Buch einen seltsamen Brief, der sämtliche Geschehnisse der Vergangenheit und Regina selbst in einem anderen Licht erscheinen lässt. Sissi begibt sich auf Spurensuche nach Neapel, um der Sache auf den Grund zu gehen. Was ist damals wirklich passiert? Was ist mit der Leiche von Regina passiert? Und warum benimmt sich Stefan immer seltsamer?

Optisch und inhaltlich ansprechend

Mich hat zu Beginn erst einmal das Cover angesprochen. Acht Leute die einen Sarg tragen hinter einer Kulisse aus einem Unwetter mit Blitzen. Danach hab ich mir den Klappentext durchgelesen, der mein Interesse geweckt hat.

Die Geschichte ist sehr spannend und gut erzählt. Manche Personen sind etwas skurril und lassen den Leser immer wieder leicht schmunzeln. Super fand ich vor allem den detektivischen Verlauf der Geschichte, mit welchem ich eigentlich gar nicht gerechnet habe. Besonders gefallen hat mir zudem die Ambivalenz zwischen den konventionellen Dorfbewohnern und der weltoffenen Hauptperson Sissi.

Fazit: Das Buch ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Patrick Dobler, academicworld-user


Lilian Faschinger: Die Unzertrennlichen.
Paul Zsolnay Verlag. 19,90 Euro.






Die Berufseinsteigerfrage

Ist spezielle Frauenförderung eigentlich gerecht?

Die Berufseinsteigerfrage:

Stefan T. (27) aus Frankfurt am Main. schreibt uns: “Ich arbeite in einer Unternehmensberatung als Junior Berater. Mir und meinen männlichen Kollegen fällt deutlich auf, dass die weiblichen Beraterinnen von den Vorgesetzten klar bevorzugt werden. Neulich hat ein Partner dies offen damit begründet, dass es für die Firma viel schwieriger sei, Beraterinnen zu gewinnen und vor allem zu halten als männliche Berater und man von daher auch zu mehr Zugeständnissen bereit sei. Für die Kolleginnen gibt es beispielsweise spezielle Rhetorikschulungen, an denen Männer nicht teilnehmen dürfen. Ich finde dieses Vorgehen nicht in Ordnung. Meine Kollegen raten mir aber von einer Beschwerde ab, da ich sonst schnell als Mimose oder Querulant dastehen würde. Muss man als Mann eine solche Zurücksetzung einfach runterschlucken, weil Frauen es lange schwerer im Beruf hatten?"


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Heute: Warum steht auf Verpackungen immer "kann Spuren von Erdnüssen und anderen Nüssen enthalten"?

Studenten fragen Professoren: Alltagsfragen

Frage: Warum steht auf Verpackungen immer "Kann Spuren von Erdnüssen und anderen Nüssen enthalten"?Antwort: "In der Tat machen sich viele Verbraucher über diesen Hinweis lustig, besonders wenn er auf Lebensmitteln wie Erdbeerjoghurt oder Pizza zu lesen ist. Nicht zu vergessen ist allerdings, dass Erdnüsse und Nüsse bei Allergikern sehr starke Reaktionen auslösen können. Jedes Unternehmen will sich dagegen absichern, obwohl eigentlich nur die Zutaten deklariert werden müssen, die bei der Herstellung eines Lebensmittels verwendet werden. Industrielle Anlagen der Lebensmittelverarbeitung können aber in der Regel nicht so gereinigt werden, dass eine Verschleppung von Inhaltsstoffen von einem auf das andere Produkt völlig ausgeschlossen ist. Bei starken Allergikern reichen kleins...