Drucken
Shopping

Scurdy: Auf leisen Sohlen zum Erfolg

Der Trend zur Individualisierung von Massenprodukten ist ungebrochen. Gerade in Deutschland gibt es bereits viele Unternehmen, die dem User erlauben, eigene Produkte zu kreieren. Jetzt kannst Du dir bei Scrudy die Sneakers designen, nach denen Du schon immer gesucht, Du aber nie gefunden hast.

Echte UNIkate: Selbstdesignte Sneaker

"Vergleichsweise einfache Produkte wie T-Shirts und Baseball-Caps waren nur der Anfang der Mass Customization Revolution", ist Max von Papen überzeugt. Aus diesem Grund hat der 33-Jährige, der an der Universität Witten/Herdecke General Management studiert, zusammen mit seinem Partner Manuel Langele (26) das Unternehmen Scurdy gegründet. "Wir glauben, dass modebewusste Menschen auch komplexe und hochwertige Produkte wie Sneaker selbst gestalten möchten."

Seit Anfang August ist der Design-Konfigurator auf der Homepage unter www.scurdy.com/selbstgestalten verfügbar, der genau dies ermöglicht. Damit kann nun jeder Internet-Nutzer seine eigenen Freizeitschuhe individuell gestalten und bestellen.

Aktuell umfasst das Produktprogramm Stoff-Sneaker. In Kürze soll das Angebot jedoch um Leder-Sneaker sowie weitere Schuhtypen erweitert werden. Hergestellt werden die individualisierten Schuhe übrigens in Deutschland.

Eine zusätzliche Option im Scurdy-Angebot ist der firmeneigene virtuelle Marktplatz, der ambitionierten Design- und Sneaker-Fans die Möglichkeit bietet, ihre Kreationen zu einer selbst gewählten Provision zum Verkauf anzubieten.

Damit profitieren sie von den E-Commerce-, Produktions- und Versandprozessen von Scurdy und können ihr eigenes Sneaker-Label schaffen – ohne die in der Schuhbranche üblichen Mindestproduktionsmengen und mit minimalem eigenen Aufwand. Anschauen, gestalten, bestellen: www.scurdy.com

 




Die Berufseinsteigerfrage

Frage: Wie halte ich es mit der Frage nach dem Gehalt?

Bewerbung & Berufseinstieg, Die Berufseinsteigerfrage:

Hans Peter B. will's wissen: "Bei manchen Bewerbungen muss man eine Gehaltsvorstellung angeben, zuweilen wird man auch im Bewerbungsgespräch danach gefragt. Was soll man da sagen? Soll man sich nach irgendwelchen Gehaltstabellen orientieren? Und ist das Ganze verlässlich? Also: Wie halte ich es mit der Gehaltsfrage? "


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Was machen eigentlich verschleppte Ameisen?

Studenten fragen Professoren: Alltagsrätsel

Ameisennapping. Man kennt das: Du liegst irgendwo im lauschigen Grünen beim Picknick und später zuhause merkst du, dass du einen blinden Ameisenpassagier nach Hause mitgenommen hast.