Drucken
TV/DVD/Game

Schriftsteller auf Abwegen

Zwei Dinge sind spätestens in Staffel sechs endgültig klar: Ja, sie kriegen sich – auf Dauer, wie es aussieht – und natürlich können ein Cop und ein Schriftsteller erfolgreich zusammenarbeiten. Castle – Die komplette sechste Staffel ist seit 20. November 2014 auf DVD erhältlich.

Schriftsteller auf Abwegen
Der Schriftsteller und seine Muse/Verlobte. © ABC Studios 2013

Zwischen Hochzeitsplanung und neuen Fällen

Fünf komplette Staffeln ist es her, seit der berühmte Krimiautor Richard Castle (Nathan Fillion) in eine Mordserie verwickelt wurde, zu der sich ein Killer von seinen Romanen inspirieren ließ. Zunächst wiederwillig ließ sich seine neugefundene Muse, Detective Kate Beckett (Stana Kati?) vom nerdigen, aber charmanten und hartnäckigen Hobbyermittler helfen, nur um ihn alsbald als hilfreichen Kollegen wahrzunehmen, im Laufe der Zeit gar als Freund. Was dem Zuschauer schnell klar war, haben schließlich dann auch Castle und Beckett eingesehen: Sie gehören einfach zusammen. Folgerichtig hat er ihr am Ende von Staffel fünf einen Heiratsantrag gemacht. 

Und genau in diesem Moment steigt Staffel 6 ein. Kate sagt ja, gesteht aber auch, dass sie gerne ein Jobangebot des Justizministeriums in Washington annehmen würde. Also Fernbeziehung … erst einmal, denn – vielleicht ein wenig allzu – schnell stellt Beckett fest, dass der neue Job doch nicht nur lichte Seiten hat und sie auf das Arbeiten und Leben an der Seite von Richard nicht mehr verzichten will. Also geht es schnell zurück ins altbekannte Fahrwasser in Staffel sechs und bis das Thema Hochzeit tatsächlich drängend wird, vergehen einige Folgen. Die sind diesmal zum Teil reichlich übernatürlich geworden. Da kommt manchmal sogar die Skeptikerin Kate Beckett ins Grübeln. Und dann hat Castle auch noch den übereifrigen Gutmenschen und Vegetarier am Hals, den seine Tochter Alexis (Molly C. Quinn) aus dem Ausland mit zurück bringt. 

Auch nach sechs Staffeln stimmt einfach die Chemie zwischen den Darstellern einfach – allen voran die beiden Hauptdarsteller. Aber auch im erweiterten Cast des sogenannten Comedy-Dramas merkt man jederzeit, dass die Truppe nach wie vor mit Spaß bei der Sache ist. Wer auf humorvolle, aber dennoch knifflige Kriminallfälle und ordentlich Wortwitz, gepaart mit der ein oder anderen nerdigen Anspielung steht, der kommt bei Castle voll auf seine Kosten. Wer ein wenig lockere Unterhaltung zwischen den schwergewichtigen Drama-Serien aus den Staaten sucht, sowieso. Hier muss man nicht zwingend jede Folge sehen, aber die Entwicklung der Charaktere ist stetig und glaubwürdig.

Schriftsteller auf Abwegen

Gisela Stummer (academicworld.net)

Castle – Die komplette sechste Staffel

Idee: Andrew W. Marlowe
Darsteller: Nathan Fillion, Stana Kati?, Jon Huertas, Seamus Dever, Tamala Jones, Molly C. Quinn, Susan Sullivan

Ab 20. November 2014 auf DVD im Handel

www.abc-studios.de  
www.facebook.com/usserien  




Die Berufseinsteigerfrage

Wie geht man als Chef mit Mobbing um?

Die Berufseinsteigerfrage:

“Nach einem Traineeprogramm bin ich seit 10 Monaten in leitender Position in einem Industrieunternehmen. Ich habe promoviert und halte mich für überdurchschnittlich qualifiziert. Mit Teamarbeit in einem überwiegend akademischem Umfeld hatte ich noch nie Probleme. In meinem Team, welches aus 22 Mitarbeitern besteht, gibt es aber gerade auf der niedrigsten Hierarchieebene Mitarbeiter, die meinen Anweisungen nicht folgen und an jeder Stelle boykottieren. Die Respektlosigkeit, mit der ich dabei konfrontiert werde, ist vollkommen neu für mich. Die Rüpelhaftigkeit, mit der mir mitgeteilt wird, man sei sowieso unkündbar und ich solle mir ‘die Sekräterinnenbande’ besser nicht zum Feind machen, macht mich sprachlos. Wie soll ich mit dieser Form des Vorgesetzten-Mobbings umgehen?“ Philip S. (29) aus Mannheim


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...