Drucken
Bewerbung & Berufseinstieg

Medizinstudium

Der wachsame Allrounder

Anästhesist werden: Infos darüber auf www.anaesthesist-werden.de oder www.studiVZ.net im Edelprofil "Anästhesie" © BDA & DGAI

Operationen begleiten, intensiv therapieren, Leben retten und Leid lindern - Anästhesist/in sein, bedeutet mehr, als nur Narkosen zu setzen.

 

Anästhesist/in sein - Das Berufsbild im Fokus
Der Facharzt für Anästhesiologie begleitet Patienten durch den Prozess einer Operation und übernimmt Verantwortung für dessen Leben. Er verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse in der Intensivmedizin, ist bestens ausgebildeter Notarzt und versteht sich auf die komplexe Behandlung von Schmerzpatienten.

Hohe Interdisziplinarität - Hand in Hand mit vielen Fachgebieten
Integraler Bestandteil der Weiterbildung zum Anästhesisten sind weit überdurchschnittliche Kenntnisse in der Notfall-, Intensiv- und Schmerzmedizin. Diese grundlegenden ärztlichen Arbeitsgebiete werden von vielen Anästhesisten nach der Facharztprüfung in Form einer Zusatzweiterbildung noch weiter vertieft. Damit zählt die Anästhesiologie zu den vielseitigsten und abwechslungsreichsten Fachgebieten der Medizin. Keine andere Disziplin bietet eine derart breit gefächerte und hochqualifizierte Grundlagenausbildung, die garantiert, dass man später allen klinischen Situationen gewachsen ist - ob als Anästhesist, Intensivmediziner, Notarzt oder Schmerztherapeut.

Fakten
Die Anästhesiologie zählt - nach Internisten und Chirurgen - zur drittgrößten Fachgruppe bei den Medizinern.

 

Praxis-Check

© Privat

Welche Eigenschaften sollte man unbedingt mitbringen?
"Das sehr anspruchsvolle Berufsbild erfordert eine permanente Wachsamkeit und schnelle Reaktionsfähigkeit im Falle unerwarteter Situationen. Diese können sich während einer Operation, aber auch bei kritisch kranken Patienten auf der Intensivstation oder bei Notfällen ereignen. Schnelles, vor­ausschauendes und strukturiertes Handeln ist dann gefragt. Freude an der Zusammenarbeit mit Kollegen anderer Fachdisziplinen, ebenso wie mit dem Pflegepersonal sind aber genauso gefordert und wichtig."

Das Statement gab Kristian-Christos Ngamsri.
Der 29-jährige Medizinstudent aus Tübingen steht kurz vor seinem zweiten Staatsexamen

 

 

 

 

© BDA & DGAI

Das Wichtigste über die Anästhesiologie

Was verbirgt sich hinter der Anästhesiologie?
Als eigenständiges Fachgebiet zählt die Anästhesiologie mit ihren vier Säulen - Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie - zu den vielfältigsten und abwechslungsreichsten Fachgebieten der Medizin.

Was Medizinstudenten an ihr schätzen
In einer vom Berufsverband Deutscher Anästhesisten beauftragten Umfrage wurden Medizinstudenten zum Berufsbild des Anästhesisten befragt.
Folgende positive Aspekte wurden genannt:

  • Hohe Interdisziplinarität durch Vielseitigkeit des    Berufsbildes
  • Teamwork im OP
  • Vielfältige berufliche Perspektiven
  • Geregelte familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Möglichkeit zur Teilzeitarbeit mit individueller Gestaltung
  • Ausgewogenes Verhältnis von Beruf und Freizeit


Anästhesist/in werden - aber wie?
Nach abgeschlossenem Medizinstudium und erteilter Approbation kann die Weiterbildung zur/m Fachärztin/Facharzt für Anästhesiologie starten. Die Facharztausbildung dauert in Deutschland mindestens fünf Jahre und findet in speziell dafür zugelassenen Krankenhäusern statt.

Wo kann ich mich informieren?
Die bundesweite Kampagne "Mein Pulsschlag" informiert über das Berufsfeld der Anästhesiologie und die zahlreichen Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten. Der Berufsverband Deutscher Anästhesisten e. V. und die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V. bieten als Initiatoren der Nachwuchs­kampagne zahlreiche Informationsmöglichkeiten an.

Interessiert? Mehr auf www.anaesthesist-werden.de oder www.studiVZ.net im Edelprofil "Anästhesie"!

 

März bis November, bundesweit 17 Städte

Die jobmesse deutschland tour

Recruitingreise durch 17 bundesdeutsche Städte - Zielgruppe sind Professionals, Wechselwillige, Wiedereinsteiger, Existenzgründer, Weiterbildungsinter...

25.9.2014 in Berlin

jobvector career day für Naturwissenschaftler & Ingenieure in Berlin

Das branchenspezifische Recruiting Event für Naturwissenschaftler & Ingenieure: Nutzen Sie am 25.09.2014 in Berlin den jobvector career day, um Ihre B...

16. Oktober in München

OVERBECK Job Lounge

OVERBECK Job Lounge verbindet die Vorzüge einer Jobmesse mit der Effizienz und Vertraulichkeit einer Personalberatung.

T5 JobMesse in Hamburg

T5 - die erfolgreiche Jobbörse für Biotechnologie, Chemie, Erneuerbare Energien, Healthcare, Life Sciences, Medizintechnik und Pharmazie.

20.11.2014 in Düsseldorf

jobvector career day für Naturwissenschaftler & Ingenieure in Düsseldorf

Nutzen Sie am 20.11.2014 in Düsseldorf den jobvector career day, das Recruiting Event für Naturwissenschaftler & Ingenieure, um Ihre Berufschancen bei...


Serie: 21 Fragen

Menschen des 21. Jahrhunderts:
Karen Heumann, Miss Jung van Matt

21 Fragen an:

Karen Heumann stieg 2000 als Geschäftsführerin bei Jung van Matt, einer der führenden Werbeagenturen in Deutschland, ein. Seit 2004 ist die 46-Jährige im Vorstand tätig. Die Wetzlarin hat Germanistik und Wirtschaft in Frankreich studiert.


Die Berufseinsteigerfrage

Wie komme ich auf den Radar von Headhuntern und anderen Arbeitgebern?

Die Berufseinsteigerfrage:

„Ich bin seit zwei Jahren als Chemiker bei einem großen Pharmaunternehmen in einer leitenden Position tätig. Ich suche eine neue Herausforderung in den nächsten zwei bis drei Jahren, möchte aber die potenziellen Arbeitgeber auf mich zukommen lassen und nicht selbst blindwütig Bewerbungen schreiben. Was halten Sie davon, sich über Fachbeiträge zu bestimmten Branchenthemen oder über die Teilnahme an Diskussionen eine gewisse öffentliche Reputation aufzubauen, die mich über das Internet leicht auffindbar machen? Oder, anders gefragt, wie bekomme ich am besten ein öffentliches Profil als Experte, um Headhunter und neue Arbeitgeber auf mich aufmerksam zu machen? Ich rede jetzt nicht von einem anbiederndem XING-Profil, sondern von etwas mit Klasse.“ Patrick S. (30), Frankfurt


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Was machen eigentlich verschleppte Ameisen?

Studenten fragen Professoren: Alltagsrätsel

Ameisennapping. Man kennt das: Du liegst irgendwo im lauschigen Grünen beim Picknick und später zuhause merkst du, dass du einen blinden Ameisenpassagier nach Hause mitgenommen hast.



Jobbox
Job suchen
und bewerben!

Was?
Wo?
Umkreis
Position
studentische Nebenjob
Auszubildender
Einsteiger, Trainee, Volontär
Praktikant
Werkstudent, Diplomand