Drucken
Karriereplanung

Karrierecoach IdeenExpo

Beim „Studententag“ am 2. September netzwerkt der Nachwuchs mit Unternehmen.

Der Mangel an Fachkräften in den sogenannten MINT Berufen in Deutschland steigt. Die IdeenExpo – Deutschlands größtes Wissens- und Mitmachevent für Naturwissenschaften und Technik – tut etwas dagegen. Vom 27. 8. bis 4. 9. wird auf dem Messegelände Hannover gezeigt, welche attraktiven Jobperspektiven es in diesem Berufsbereich gibt.
Beim Studententag am 2. 9. bringt die IdeenExpo Studenten und Unternehmen an einen Tisch. Workshops, Job Speed-Datings mit Personalverantwortlichen und kostenlose Bewerbungsfotos stehen auf dem Plan. Die IdeenExpo mit allen Angeboten ist frei (www.ideenexpo.de). Einer der Aussteller ist das Hanze Institute of Technology (HIT), das zur niederländischen Hanze University Groningen gehört. Das HIT als eine der modernsten internationalen Engineering-Hochschulen informiert über Studienmöglichkeiten und veranstaltet Workshops zu den Themen Elektromagnetismus und Sensorapplikationen. Ein Studium an der Hanze steht für viel Praxis, Internationalität und echtes Studentenleben. 180.000 Einwohner zählt Groningen, die Hälfte davon ist unter 35 Jahren und jeder Fünfte ist Student.

Erst IdeenExpo, dann mit etwas Glück nach Groningen

Die Gewinnaktion!

Wir verlosen einen Groningen-Trip für Zwei mit zwei Übernachtungen im Bud Gett Hostel (www.budgetthostels.nl/de) inklusive Frühstück und 200 Euro Fahrtkostenzuschuss. Das Hostel bietet bezahlbares Übernachten im Zentrum der Studentenstadt. Bahnhof, Geschäfte, Museen und Kneipen sind bequem zu Fuß erreichbar.
Tipp: Der nächste „Tag der offenen Tür“ der Hanze ist am 5.11. (www.hanze.de). Der Gewinn ist nach Verfügbarkeit bis zum 31.12.2011 einlösbar.

Mitmachen: Die Gewinnchance ergibt sich aus einer Mail an redaktion@unicompact.de oder einem Post auf facebook.de/academicworld

Die Aktion läuft noch bis 21.7.2011.

März bis November, bundesweit 17 Städte

Die jobmesse deutschland tour

Recruitingreise durch 17 bundesdeutsche Städte - Zielgruppe sind Professionals, Wechselwillige, Wiedereinsteiger, Existenzgründer, Weiterbildungsinter...

24. und 25. April 2014 in München und Ingolstadt

TRACTION 2014 – Studierende erproben Logistik-Beratung eines führenden Automobilherstellers

The Boston Consulting Group (BCG) lädt Ingenieure und Wirtschaftsingenieure am 24. und 25. April 2014 zum Strategieworkshop "TRACTION 2014" nach Münch...

15. bis 18. Mai in Budapest

Horizon 2014

Studenten entwickeln beim Workshop mit McKinsey in Budabpest IT-Lösungen für eine internationale Unternehmensfusion – Bewerbungen bis zum 23. März mög...

15. und 16. Mai 2014 in Bayreuth

6. Bayreuther Ökonomiekongress

Am 15. und 16. Mai 2014 findet der 6. Bayreuther Ökonomiekongress auf dem Campus der Universität statt – die mittlerweile größte Wirtschaftskonferenz ...

24. Mai 2014 in Bonn

women&work 2014 – das Karriere-Highlight für Frauen

Knapp 100 Aussteller – darunter Adecco, accenture, adidas Group, BASF, Bayer, GE, Siemens oder ThyssenKrupp – präsentieren sich am 24. Mai von 10:00 b...


Serie: 21 Fragen

Menschen des 21. Jahrhunderts:
Oliver Hirschbiegel, der kritische Filmemacher

21 Fragen an:

"Plötzlich war ich Filmregisseur ...", beschreibt Oliver Hirschbiegel den Beginn seiner Karriere. Über Malerei und Grafik zum Film gekommen, setzte er sich so mit seinem ersten Drehbuch "Das Go! Projekt" beim ZDF durch. Als Autodidakt schafft er realistisch und nüchtern Filme, mit einer Vorliebe für wahre Ereignissen. "Kommissar Rex" und "Tatort" machten Oliver Hirschbiegel bekannt. Internationale Popularität, Auszeichnungen und Diskussionen riefen seine Kinofilme "Das Experiment" und "Der Untergang" hervor.


Die Berufseinsteigerfrage

Gefühlschaos: Fernbeziehung, Karriere, Kinderwunsch

Die Berufseinsteigerfrage:

"Mein Freund und ich leben seit fünf Jahren glücklich zusammen. Nun hat uns der Berufseinstieg in verschiedene Städte verschlagen, sodass wir uns nur am Wochenende sehen. Wir merken beide, dass dies für die Beziehung eine Belastung ist, da wir beide das Wochenende in erster Linie zur Erholung benötigen. Beiden ist klar, dass wir wieder an einem Ort leben wollen. Beide sind wir in unseren jeweiligen Jobs zufrieden, so dass jeder vom anderen erwartet, sich zu verändern. Ich argumentiere so, dass ich den anspruchsvolleren Job mit einem höheren Verdienst habe und dieser auch nicht mehr so leicht zu finden ist. Er sagt, dass bei einer beabsichtigen Familiengründung mein Karrierevorsprung sowieso nicht mehr ins Gewicht falle, da es dann auf ihn ankomme. Ich aber möchte nach einer Elternzeit wieder arbeiten. Was raten Sie uns?", fragt Anja F. (31) aus Düsseldorf.


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Warum ist der Weltraum eigentlich schwarz?

Studenten fragen Professoren: Alltagsfragen

Frage: Warum ist der Weltraum eigentlich schwarz?Antwort: "Hinter dieser scheinbar einfachen Frage, die ein Kind stellen könnte, verbirgt sich das so genannte Olberssche Paradoxon, benannt nach dem Arzt und Amateurastronomen Wilhelm Olbers (1758 - 1840). Er stellte sich die Frage, warum der Nachthimmel eigentlich dunkel ist, wenn doch das unendlich große Universum angefüllt ist mit Abertausenden kosmischen Lichtquellen. Denn wenn hinter einer Lichtquelle eine weitere auftritt und daneben noch eine und so weiter, müsste der Nachthimmel doch eigentlich gleißend hell sein – zumindest aber nicht schwarz, so wie wir es beobachten. Der Strahlungsstrom einer Quelle am Himmel nimmt mit dem Entfernungsquadrat ab; allerdings nimmt ebenso die Zahl der Sterne (bei vorausgesetztem unendlichen, hom...



Jobbox
Job suchen
und bewerben!

Was?
Wo?
Umkreis
Position
studentische Nebenjob
Auszubildender
Einsteiger, Trainee, Volontär
Praktikant
Werkstudent, Diplomand