Drucken
Abiturienten

Karriere in der Modebranche

Ausbildung und duales Studium bei Peek & Cloppenburg

Peek & Cloppenburg: Infoveranstaltung mit viel Zuspruch

Ob Einkäufer, Storemanager oder Gestalter im visuellen Marketing: die Berufsfelder in der Modebranche sind vielfältig. Peek & Cloppenburg bietet Euch entsprechende Einstiegsmöglichkeiten.

Neben verschiedenen Ausbildungsbereichen, zum Beispiel zum Handelsfachwirt, zum Kaufmann im Einzelhandel, für Bürokommunikation oder im kreativen Bereich, könnt ihr beim Modehaus auch mit einem dualen Studium durchstarten: In Kooperation mit der Hochschule für Ökonomie & Management (FOM) in Essen könnt ihr ein duales Studium im Studiengang Business Administration beginnen. Als "Bachelor of Arts" startet ihr bereits nach sieben Semestern als Führungsnachwuchskraft im Unternehmen.

Day to Day

Eure praktische Ausbildung verläuft nach Karriereplan: Abteilungsmanagement, wie zum Beispiel Kundenbetreuung und Verkaufsstrategie, Warenpräsentation und Verkaufsförderung sowie Warenlogistik und Organisation im Verkauf. Ihr durchlauft alle Abteilungen des jeweiligen Ausbildungshauses. Außerdem ist ein Storemanager-Praktikum und ein Praktikum in der Zentrale in Düsseldorf geplant.

Kernkompetenzen

Im Theorieteil befasst ihr euch mit grundlegenden betriebs- und volkswirtschaftlichen Inhalten. Zusätzlich nehmt Ihr an P&C-internen Seminaren im Ausbildungszentrum in Düsseldorf teil. Die Theorie- und Praxisphasen wechseln sich innerhalb der sieben Semester regelmäßig ab.

Schön zu wissen

Euch erwartet ein festes Monatsgehalt zuzüglich Verkaufsprovision über alle sieben Semester. Desweiteren ist das Studium vollfinanziert. Alle Studiengebühren werden also übernommen.

Ausbildungsstart: 1. August 2012

Mehr Infos zum dualen Studium bei P&C: karriere.peek-cloppenburg.de




Die Berufseinsteigerfrage

Die Berufseinsteigerfrage:

Angelika W. (25) aus Hamburg schreibt uns: Nach meinem BWL-Studium habe ich einen Traineeship begonnen. Das Arbeitsklima unter den Kollegen ist super und die Arbeit macht mir Spaß. Anders sieht das Verhältnis zwischen Chef und Mitarbeitern aus. Wir bekommen für unseren Einsatz nur wenig Anerkennung. Ich bin neu in der Firma und habe Angst meinen Job zu verlieren, wenn ich Kritik gegenüber meinem Chef äußere. Wie soll ich mit dem Konflikt umgehen?


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Was ist eigentlich so schlimm an Glutamat?

Studenten fragen Professoren:

Glutamatbombe! So bezeichnet man zuweilen verächtlich das Essen vom Asia-Imbiss. Glutamat ist ein Geschmacksverstärker, den man auch pur in Asia-Shops erwerben kann. Und er soll überhaupt nicht gut sein ... Warum eigentlich?