Drucken
Film

Inside Hollywood

Ein Film von und mit Robert de Niro: Inside Hollywood mit den Preisträgern Bruce Willis und Sean Penn

© Concorde

Der Oscarprämierte Regisseur Barry Levinson lässt den Zuschauer durch "Inside Hollywood" hinter die Kulissen seiner eigenen Branche blicken. Basierend auf der Autobiographie des Hollywood-Produzenten Art Linson, stellt Robert De Niro neben Sean Penn und Bruce Willis, die beide sich selbst spielen, einen erfolgreichen Produzenten dar, dessen Leben durch Machtspiele und Familienprobleme besticht.

Gezeigt werden zwei Wochen aus dem turbulenten Leben des Filmproduzenten Ben (Robert De Niro): Er hat Stress mit der Studiochefin Lou (Catherine Keener), weil sein Regisseur sich weigert, nach einer katastrophalen Testvorführung das Ende des Films umzuschneiden. Parallel gibt es Probleme mit der neuen Produktion, denn Hauptdarsteller Bruce Willis ist nicht gewillt, sich für die neue Rolle seinen lange gezüchteten Bart abzunehmen. Ereignisse wie diese und noch viele mehr gehören zu Bens Alltag. Nebenbei gilt es noch die Kinder herumzukutschieren und den zwei Ehefrauen ihren Unterhalt zu leisten Zum Schluss steht das Filmfestival in Cannes vor der Tür und Bens chaotisches Hollywood-Leben wird nochmal eine Prise komplizierter.

Gute Schauspieler, aber es könnte witziger sein

Dem Regisseur ist ein amüsanter Blick in die Glamourwelt gelungen. Die Schnelllebigkeit wird durch ständige Fahrten auf dem Freeway anschaulich dargestellt, auch die Schauspieler überzeugen durch übertriebenen Ernst. Dem Film gelingt es gut Ben, trotz aller widrigen Umstände als Menschen darzustellen, vor allem durch seine Eifersucht gekennzeichnet, die durch eine romantische Liaison seiner zweiten Ex-Frau aufkeimt. Dieser Zug relativiert die manchmal als Übermenschen empfundenen Stars. Allerdings könnten die Gags eine Spur sarkastischer sein, bedenkt man, dass der Film als Persiflage auf Hollywood gedacht ist.

sp

 

Inside Hollywood

Regie: Barry Levinson

Darsteller: Robert De Niro, Sean Penn, Bruce Willis, Catherine Keener,

 

Concorde Filmverleih GmbH    

Kinostart: 26. März 2009

 

März bis November, bundesweit 17 Städte

Die jobmesse deutschland tour

Recruitingreise durch 17 bundesdeutsche Städte - Zielgruppe sind Professionals, Wechselwillige, Wiedereinsteiger, Existenzgründer, Weiterbildungsinter...

25.9.2014 in Berlin

jobvector career day für Naturwissenschaftler & Ingenieure in Berlin

Das branchenspezifische Recruiting Event für Naturwissenschaftler & Ingenieure: Nutzen Sie am 25.09.2014 in Berlin den jobvector career day, um Ihre B...

16. Oktober in München

OVERBECK Job Lounge

OVERBECK Job Lounge verbindet die Vorzüge einer Jobmesse mit der Effizienz und Vertraulichkeit einer Personalberatung.

23. bis 25. Oktober 2014 in Istanbul

Oliver Wyman-Workshop “Automotive Summit 2014” in Istanbul

Oliver Wyman lädt Studierende zu “Automotive Summit 2014” ein – Der Workshop aus der Reihe „Crack the Case“ findet vom 23. bis 25. Oktober 2014 in Ist...

T5 JobMesse in Hamburg

T5 - die erfolgreiche Jobbörse für Biotechnologie, Chemie, Erneuerbare Energien, Healthcare, Life Sciences, Medizintechnik und Pharmazie.


Serie: 21 Fragen

­­ 21 Fragen an Judith Rakers

Lifestyle, 21 Fragen an:

Judith Rakers studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Deutsche Philologie und Neuere und Neueste Geschichte. Heute ist sie Autorin, Tagesschausprecherin und feste Moderatorin der Talkshow „3 nach 9” an der Seite von Giovanni di Lorenzo. Die nächsten Ausgaben von „3 nach 9“ zeigt Radio Bremen am 29.06. und am 24.08.


Die Berufseinsteigerfrage

Wie komme ich auf den Radar von Headhuntern und anderen Arbeitgebern?

Die Berufseinsteigerfrage:

„Ich bin seit zwei Jahren als Chemiker bei einem großen Pharmaunternehmen in einer leitenden Position tätig. Ich suche eine neue Herausforderung in den nächsten zwei bis drei Jahren, möchte aber die potenziellen Arbeitgeber auf mich zukommen lassen und nicht selbst blindwütig Bewerbungen schreiben. Was halten Sie davon, sich über Fachbeiträge zu bestimmten Branchenthemen oder über die Teilnahme an Diskussionen eine gewisse öffentliche Reputation aufzubauen, die mich über das Internet leicht auffindbar machen? Oder, anders gefragt, wie bekomme ich am besten ein öffentliches Profil als Experte, um Headhunter und neue Arbeitgeber auf mich aufmerksam zu machen? Ich rede jetzt nicht von einem anbiederndem XING-Profil, sondern von etwas mit Klasse.“ Patrick S. (30), Frankfurt


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Was machen eigentlich verschleppte Ameisen?

Studenten fragen Professoren: Alltagsrätsel

Ameisennapping. Man kennt das: Du liegst irgendwo im lauschigen Grünen beim Picknick und später zuhause merkst du, dass du einen blinden Ameisenpassagier nach Hause mitgenommen hast.



Jobbox
Job suchen
und bewerben!

Was?
Wo?
Umkreis
Position
studentische Nebenjob
Auszubildender
Einsteiger, Trainee, Volontär
Praktikant
Werkstudent, Diplomand