Drucken
TV/DVD/Game

DEUTSCHE (FILM)HAUPTSTADT

Die Geschichte Berlins ist sehr wechselvoll. Die Zeiten von Trennung und Wiedervereinigung haben die Stadt zu einem spannenden Handlungsort für nationalen wie internationalen Film gemacht. 10 besonders gelungene Filme vereint aktuell die Sammlung, die Arthaus und die Berliner Morgenpost zusammen herausgebracht haben.

Arthaus: Berlin Edition

Zwischen 1931 und 2011

Ganze 80 Jahre umspannt der Zeitrahmen der Berlin Edition, mit der Arthaus und die Berliner Morgenpost der deutschen Hauptstadt ein filmisches Denkmal zimmern. Mithilfe der verschiedenen Filme kann man Berlin durch die Jahre von Nazi-Deutschland, Trennung und Wiedervereinigung bis hin zur internationalen Metropole verfolgen. Von der Literaturverfilmung (Berlin Alexanderplatz, Der Hauptmann von Köpenick) über den künstlerisch anspruchsvollen Autorenfilm (Der Himmel über Berlin) und die unterhaltsame Komödie (Eins, Zwei, Drei; Sonnenallee, Good Bye, Lenin!) bis zum Actionkracher (Unknown Identity), deutsche wie internationale, kleine wie große Produktion - eine Stadt wie Berlin bietet offensichtlich für alles den richtigen Hintergrund.

Gerade die älteren Filme sind absolute Klassiker und wer noch nicht mit Horst Buchholz als stolzem Kommunisten aus Ostberlin und Liselotte Pulver in Person seiner frischangetrauten amerikanischen Braut (Eins, Zwei, Drei) gelacht hat oder sich mit Liam Neeson (Unknown Identity) auf die Suche nach der eigenen Identität begeben musste oder zusammen mit Bruno Ganz (Stadt der Engel) den Reiz des sterblichen Lebens erfahren durfte, der sollte das schleunigst nachholen. Und so ganz nebenbei gibt es noch einiges zu erfahren über die Stadt, die nach vielen Irrwegen der Geschichte wieder dort angekommen ist, wo sie in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts schon einmal war: vorne mit dabei bei den gefragtesten Drehorten der Welt und eine echte Künstlerhochburg. Die nächsten filmischen Darstellungen werden bestimmt nicht lange auf sich warten lassen und bis dahin gilt es noch einmal nachzukucken, wie die Stadt und ihre Bewohner sich in 80 Jahren gewandelt haben.

Gisela Stummer (academicworld.net)

BERLIN EDITION / GESAMTEDITION
Berlin-Alexanderplatz 
Der Hauptmann von Köpenick
Der Himmel über Berlin
Deutschland im Jahre Null
Die Halbstarken
Eins, Zwei, Drei
Good Bye, Lenin!
Linie 1
Sonnenallee
Unknown Identity

Im Verleih von ARTHAUS


März bis November, bundesweit 17 Städte

Die jobmesse deutschland tour

Recruitingreise durch 17 bundesdeutsche Städte - Zielgruppe sind Professionals, Wechselwillige, Wiedereinsteiger, Existenzgründer, Weiterbildungsinter...

25.9.2014 in Berlin

jobvector career day für Naturwissenschaftler & Ingenieure in Berlin

Das branchenspezifische Recruiting Event für Naturwissenschaftler & Ingenieure: Nutzen Sie am 25.09.2014 in Berlin den jobvector career day, um Ihre B...

T5 JobMesse in Hamburg

T5 - die erfolgreiche Jobbörse für Biotechnologie, Chemie, Erneuerbare Energien, Healthcare, Life Sciences, Medizintechnik und Pharmazie.

20.11.2014 in Düsseldorf

jobvector career day für Naturwissenschaftler & Ingenieure in Düsseldorf

Nutzen Sie am 20.11.2014 in Düsseldorf den jobvector career day, das Recruiting Event für Naturwissenschaftler & Ingenieure, um Ihre Berufschancen bei...


Serie: 21 Fragen

Menschen des 21. Jahrhunderts:
Alison Balsom, the Trumpet

21 Fragen an: Alison Balsom

In England ist sie längst ein Star: Die 30-jährige Trompeterin Alison Balsom hat bereits zahlreiche Wettbewerbe gewonnen. Unter anderem wurde ihr 2007 der deutsche Musikpreis Echo Klassik für die „Nachwuchskünstlerin des Jahres“ verliehen. Wer sie noch nicht kennt, sollte schleunigst in ihre im September erschienene CD reinhören. Ohren auf – es lohnt sich!


Die Berufseinsteigerfrage

Welche Aussagekraft haben Arbeitgeber-Rankings?

Die Berufseinsteigerfrage:

Kim Reinersdorf, Biologiestudentin aus Berlin, fragt: “Auf der Suche nach dem ersten Arbeitgeber trifft man immer wieder auf Rankings, welche die Güte von Arbeitgebern messen. Ein populäres ist die Erhebung des Berliner Trendence-Instituts, das nur Studierende befragt. Können diese aber überhaupt eine Aussage über einen Arbeitgeber machen, bei dem sie noch keine wirkliche Berufserfahrung sammeln konnten? Nehmen Personalexperten solche Studien ernst und kann man sich als Berufseinsteiger wirklich an der Trendence-Studie orientieren, um die Qualität eines Arbeitgebers abzulesen?”


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Warum hat Bayern eine eigene Verfassung?

Studenten fragen Professoren: Alltagsfragen

 



Jobbox
Job suchen
und bewerben!

Was?
Wo?
Umkreis
Position
studentische Nebenjob
Auszubildender
Einsteiger, Trainee, Volontär
Praktikant
Werkstudent, Diplomand