Drucken
TV/DVD/Game

Das Ende ist vorbestimmt

Selten war er so jung, als seine Zeit zu Ende ging: Im 2. Teil von Staffel 5 schreitet Merlin mit seinem König unabwendbar auf das Ende zu. Das ist zwar allgemein bekannt, hier aber noch einmal richtig charmant umgesetzt. Aber: Es wird düster!

Das Ende ist vorbestimmt

Der Feind im eigenen Haus

Kein Wunder, dass der Abschluss von Merlins neuen Abenteuern so düster und dramatisch ausgefallen ist. Sind doch die großen Probleme und Bösewichte diesmal fast ausschließlich im direkten Umfeld des jungen Königs zu finden. Das sorgt natürlich für ein angespanntes Klima auf Camelot. Zunächst ist es Gwen, die nach ihrer Gefangenschaft in den Fängen Morganas einfach nicht mehr dieselbe ist. Merlin kommt zwar schon bald der berechtigte Verdacht, dass sie als Spionin und Helferin für Morgana fungiert, doch ohne handfeste Beweise sollte man seine Königin besser nicht beschuldigen und außerdem kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen, die von weiteren Nachforschungen abhalten. Schließlich kann dieser Feind aus dem eigenen Haushalt aber doch zurück auf die eigenen Seite geholt werden, nur um kurz darauf mit Mordred den nächsten zu verlieren. Von Anfang an war Merlin dem Jungen gegenüber skeptisch – sprach doch die Prophezeiung gegen ihn. Allerdings erweist sich das Ganze als Bumerang ...

Gegen Ende hin ist die Serie um die jungen Jahre von Merlin und Arthur also doch noch erwachsen geworden. Düstere Handlung und zwiegespaltene Charaktere kommen zum neuen Blick aufs Altbekannte dazu. Obwohl das Ende quasi von Anfang an mitschwingt und eigentlich jedem klar sein müsste, erscheint es dann doch ein wenig abrupt, wenn der junge König, nachdem er endlich zu dem geworden ist, der er sein soll, nach gerade einmal drei Jahren friedlicher Regentschaft das Zeitliche segnet. Endlich, im letzten Moment, auch noch die große Enthüllung an Arthur: Merlin ist ein Magier. Das hätte aber auch früher kommen können. Wäre interessant gewesen, wie der Herrscher und Freund damit umgeht, wenn er mehr als ein paar Momente dafür Zeit hat. Solide Serienunterhaltung und allemal ein würdiges Ende.

Gisela Stummer (academicworld.net)

Merlin - Die neuen Abenteuer, Vol. 10 (Staffel 5, Teil 2)

Regisseur(e): Ed Fraiman, James Hawes, Jeremy Webb, Dave Moore, Stuart Orme
Darsteller: Colin Morgan, Bradley James, Richard Wilson, Katie McGrath, Angel Coulby

Im Vertrieb von Polyband/WVG seit 10. Mai erhältlich




Die Berufseinsteigerfrage

Welche Aussagekraft haben Arbeitgeber-Rankings?

Die Berufseinsteigerfrage:

Kim Reinersdorf, Biologiestudentin aus Berlin, fragt: “Auf der Suche nach dem ersten Arbeitgeber trifft man immer wieder auf Rankings, welche die Güte von Arbeitgebern messen. Ein populäres ist die Erhebung des Berliner Trendence-Instituts, das nur Studierende befragt. Können diese aber überhaupt eine Aussage über einen Arbeitgeber machen, bei dem sie noch keine wirkliche Berufserfahrung sammeln konnten? Nehmen Personalexperten solche Studien ernst und kann man sich als Berufseinsteiger wirklich an der Trendence-Studie orientieren, um die Qualität eines Arbeitgebers abzulesen?”


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren