Drucken
Studentische Gruppen, Beratung & Prüfung

„Das Beste, was mir im Studium passiert ist!“

PAUL Consultants ist die studentische Unternehmensberatung der Technischen Universität Dresden. PAUL gibt Studenten aus unterschiedlichsten Studiengängen die Chance, „in Projekten Aus Unternehmen zu Lernen“.

Fotos: Paul Consultants

Beim aufstrebenden Marketing Unternehmen queo in Dresden herrscht Hochbetrieb. Aufträge zu Onlinekampagnen, Kundenmagazine oder Imagetrailern für Klienten sind zu bearbeiten. Lena Best, 28 Jahre alt und ehemalige Studentin der Technischen Universität Dresden, ist als Accountmanagerin für die übergeordnete Koordination und Projektüberwachung sowie die strategische Kundenberatung zuständig. Dafür braucht sie gutes Organisationstalent, Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke. Im Studium werden jedoch hauptsächlich theoretische Inhalte vermittelt. Dem entgegen wirkend, entschied sie sich für ein Engagement bei der studentischen Unternehmensberatung PAUL Consultants e.V.. 

 „Das Beste, was mir im Studium passiert ist!“, so die rückblickende Meinung über diesen Schritt. PAUL steht für „In Projekten aus Unternehmen Lernen“ - und das wird auch gelebt. Dresdener Studenten bieten ihr Wissen und Können externen Auftraggebern an und können sich im Gegenzug ausprobieren und nützliche Praxiserfahrung sammeln. Lena beschreibt das wie folgt: „Was ein Labor für Chemiker ist, das ist PAUL für Wirtschaftler. Hier können sie unternehmerisch tätig sein und gelerntes Fachwissen direkt anwenden, was an der Uni selbst so nie möglich wäre.“. 


Auch wenn die Arbeit bei PAUL viel Zeit in Anspruch nahm, auf das Studium selbst wirkte sich die Tätigkeit bei PAUL sehr positiv aus. Lena stellte fest: „Mit den erworbenen Backgrounds nimmt man den Stoff der Vorlesungen viel besser auf. Ein Praktikum schafft das nicht.“ Dennoch, eins hat sie rückblickend doch bereut: „Ich ärgere mich, dass ich nicht bereits im ersten Semester bei PAUL angefangen habe“. 

Auch der Diplom-Psychologe Jens Bolle, 37 Jahre alt, hat diesen Weg eingeschlagen. Heute ist er Principal Consultant bei SAP - einem namenhaften Anbieter von Unternehmenssoftware. In zahlreichen Workshops, Schulungen und Projekten konnte er wertvolle Erfahrungen für seine beruflichen Werdegang sammeln und einen Vielzahl von Kontakten knüpfen. Was ihm besonders imponierte, war „die unglaubliche Motivation der Paulis und die Möglichkeit, sich mit praxisrelevanten Themen auseinanderzusetzen“. Die Prämissen von PAUL sind die Gleichen geblieben. Jeder Student ist willkommen, der sich engagieren möchte. In diesem Zusammenhang erklärte uns Jens: „Bei PAUL erkennt man, dass unabhängig von Erfahrungshintergrund und Studienrichtung Projekte erfolgreich durchgeführt werden können, wenn man motiviert und bereit ist, über den Tellerrand zu blicken.“



Über PAUL Consultants

PAUL Consultants ist die studentische Unternehmensberatung der Technischen Universität Dresden. PAUL gibt Studenten aus unterschiedlichsten Studiengängen die Chance, „in Projekten Aus Unternehmen zu Lernen“. Diese beraten die Kunden in Bereichen wie Marketing, Controlling, Qualitätsmanagement, Organisation, Personal und IT. Seit 1996 konnte PAUL in über 160 Beratungsprojekten aktuelles Hochschulwissen in die Praxis übertragen. Hierbei steht die Qualität im Vordergrund. Interne Schulungen und die Mitgliedschaft im Bundesverband Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen (BDSU) sichern eine professionelle und hochwertige Zusammenarbeit mit den Unternehmen.

 

Kontakt:

PAUL Consultants e.V.

Büro: Bayreuther Straße 40, Haus 16, 01062 Dresden

Tel.: 0351 - 463 359 50
E-Mail: info@paul-consultants.de

Internet: www.paul-consultants.de 

März bis November, bundesweit 17 Städte

Die jobmesse deutschland tour

Recruitingreise durch 17 bundesdeutsche Städte - Zielgruppe sind Professionals, Wechselwillige, Wiedereinsteiger, Existenzgründer, Weiterbildungsinter...

25.9.2014 in Berlin

jobvector career day für Naturwissenschaftler & Ingenieure in Berlin

Das branchenspezifische Recruiting Event für Naturwissenschaftler & Ingenieure: Nutzen Sie am 25.09.2014 in Berlin den jobvector career day, um Ihre B...

16. Oktober in München

OVERBECK Job Lounge

OVERBECK Job Lounge verbindet die Vorzüge einer Jobmesse mit der Effizienz und Vertraulichkeit einer Personalberatung.

T5 JobMesse in Hamburg

T5 - die erfolgreiche Jobbörse für Biotechnologie, Chemie, Erneuerbare Energien, Healthcare, Life Sciences, Medizintechnik und Pharmazie.

20.11.2014 in Düsseldorf

jobvector career day für Naturwissenschaftler & Ingenieure in Düsseldorf

Nutzen Sie am 20.11.2014 in Düsseldorf den jobvector career day, das Recruiting Event für Naturwissenschaftler & Ingenieure, um Ihre Berufschancen bei...


Serie: 21 Fragen

Menschen des 21. Jahrhunderts:
Dominik Graf, der Rekordpreisträger

21 Fragen an: Dominik Graf

Dominik Graf wurde 1952 in München geboren, wo er die Hochschule für Fernsehen und Film besuchte. Als Kino- und TV-Regisseur ist er unter anderem für zahlreiche Folgen der Kriminalserien “Tatort” und “Polizeiruf” bekannt. 2011 gewann er zum neunten Mal den Adolf-Grimme-Preis und ist damit der am häufigsten ausgezeichnete Träger des begehrten Fernsehpreises. Seit 2004 ist Dominik Graf Professor für Spielfilmregie an der Internationalen Filmschule Köln und wurde 2005 zum Honorarprofessor ernannt.


Die Berufseinsteigerfrage

Wie geht man als Chef mit Mobbing um?

Die Berufseinsteigerfrage:

“Nach einem Traineeprogramm bin ich seit 10 Monaten in leitender Position in einem Industrieunternehmen. Ich habe promoviert und halte mich für überdurchschnittlich qualifiziert. Mit Teamarbeit in einem überwiegend akademischem Umfeld hatte ich noch nie Probleme. In meinem Team, welches aus 22 Mitarbeitern besteht, gibt es aber gerade auf der niedrigsten Hierarchieebene Mitarbeiter, die meinen Anweisungen nicht folgen und an jeder Stelle boykottieren. Die Respektlosigkeit, mit der ich dabei konfrontiert werde, ist vollkommen neu für mich. Die Rüpelhaftigkeit, mit der mir mitgeteilt wird, man sei sowieso unkündbar und ich solle mir ‘die Sekräterinnenbande’ besser nicht zum Feind machen, macht mich sprachlos. Wie soll ich mit dieser Form des Vorgesetzten-Mobbings umgehen?“ Philip S. (29) aus Mannheim


Serie: Netzperlen

Diese Woche: Notes of Berlin

Netzperlen:

In Berlin kommt alles zusammen: Verrückt- und Verruchtheit, Offenheit und Spießertum, Liebe und Hass - im deutschen Mekka für Kreative und Individualisten gibt es viel zu entdecken. Was für skurrile, poetische oder humorvolle Zettelchen und Botschaften überall in der Stadt versteckt sind, zeigt uns ...


Serie: Studenten fragen Professoren

Was ist eigentlich so schlimm an Glutamat?

Studenten fragen Professoren:

Glutamatbombe! So bezeichnet man zuweilen verächtlich das Essen vom Asia-Imbiss. Glutamat ist ein Geschmacksverstärker, den man auch pur in Asia-Shops erwerben kann. Und er soll überhaupt nicht gut sein ... Warum eigentlich?



Jobbox
Job suchen
und bewerben!

Was?
Wo?
Umkreis
Position
studentische Nebenjob
Auszubildender
Einsteiger, Trainee, Volontär
Praktikant
Werkstudent, Diplomand